zur Startseite gehen
Das Wetter in Köpenick

Köpenick von A-Z

Bahnhofstraße

EKZ Bahnhofstraße ElcknerplatzDie Bahnhofstraße ist die Hauptstraße der Dammvorstadt und ist neben der Friedrichshagener Bölschestraße die bedeutendste Einkaufsmeile in Köpenick. Sie verbindet den S-Bahnhof-Köpenick indirekt mit der Dammbrücke, welche zur Altstadt hinüberführt.

Die Bahnhofstraße wird von vielen Bus- und Straßenbahnlinien befahren. Sie ist im näheren Umkreis, abgesehen von einer nahegelegenen kleinen Nebenstraße, die einzige Verbindung in Richtung Mahlsdorf und Kaulsdorf. Es gibt schon länger Planungen, sie durch eine zusätzliche Straße zu entlasten (Ost-West-Trasse). Während der östliche Teil davon in absehbarerr Zeit tatsächlich realisiert werden soll, wurde die Planung für den westlichen Teil auf Eis gelegt.

Vor einigen Jahren wurde hier das Forum Köpenick gebaut (Eröffnung 1997). Dieses neben dem S-Bahnhof-Köpenick liegende Einkaufszentrum paßt mit seiner langweilig-modernen Architektur leider nicht in die Bahnhofstraße. Es erstreckt sich über mehrere Etagen und verfügt auch über ein Parkhaus. Urspünglich war geplant, den S-Bahnhof mit dem Forum Köpenick zu verbinden, aber daraus ist, vermutlich aus Kostengründen, nichts geworden.

Bis 2012 wurde dem Forum gegenüber auf der anderen Straßenseite ein weiteres Einkaufscenter "Elcknerplatz" direkt gegenüber dem S-Bahnhof errichtet. Es verfügt neben 13.000 m² Fläche auch über ein Parkhaus mit 324 Stellplätzen.

Es ist schon längere Zeit geplant, dass der S-Bahnhof zum Regionalbahnhof ausgebaut wird. Wann dies jedoch geschehen wird ist fraglich. Bisher wurde dies aus Kostengründen immer wieder verschoben. Ab März 2015 stand die Deutsche Bahn AG dem Projekt derart ablehnend gegenüber, daß sie sogar einen Planungsstopp verhängte. Der Grund waren aber nicht mehr die Kosten, denn die Stadt Berlin ist inzwischen sogar bereit die Kosten zu übernehmen. Nun befürchtete die DB AG, daß das Regionalbahnangebot zu intensiv genutzt werden würde, so daß die Regionalbahnlinien überfordert wären. Seit dem 1. Oktober 2015 wird aber wieder beabsichtigt, einen Regionalbahnhof zu errichten. Aufgrund einer Planungsänderung beginnt die Planung allerdings von vorne. Deshalb gibt es auch keinen Zeitplan.

Historisches: Die Straße entstand, um den am 23. Oktober 1842 eröffneten Bahnhof Köpenick mit der rund 1,5 km entfernten Köpenicker Altstadt zu verbinden.

1876 wurde der Bahnhof in einen Vorortbahnhof umgewandelt und die Bahnhofstraße gepflastert. Zwischen 1899 und 1902 erfolgte ein grundlegender Umbau des Bahnhofs. Die Gleise wurden zugunsten der querenden Straßen auf einen Damm verlegt und es wurde ein eigenes Vorortgleispaar verlegt. Zwischen 1928 und 1929 wurde der Vorortverkehr auf das noch heute genutzte elektrische System umgestellt. Seit dem 1. Dezember 1930 wird der Vorortverkehr als S-Bahn bezeichnet.

1882 wurde der Betrieb der "Pferdebahn" auf der Strecke Schloßplatz (Anmerkung: Altstadt Köpenick) - Bahnhof Cöpenick aufgenommen. 1903 wurde die Pferdebahn durch eine elektrische Straßenbahn ersetzt.

EKZ am ElcknerplatzRückseite des EKZ "Elcknerplatz" mit der Bahnhofstraße und dem EKZ "Forum" im Hintergrund. Rechts (nicht im Bild) ist der Bahnhof S-Köpenick.

 
Bahnhofstrasse
BahnhofstrasseBahnhofstrasseBahnhofstrasse