zur Startseite gehen
Das Wetter in Köpenick

Köpenick von A-Z

Erpetal

ErpetalDas Erpetal mit seiner typischen Wiesenlandschaft ist eins der wenigen erhaltenen Fließtäler in Berlin. Es liegt zwischen den S-Bahnhöfen Köpenick und Friedrichshagen in einem Landschaftsschutzgebiet. Durch das Erpetal schlängelt sich das Neuenhagener Mühlenfließ. Mehrere Wassermühlen wurden hier betrieben, z.B. die Ravensteiner Mühle, die Heidemühle, die Krummendammer Mühle und die Neuenhagener Mühle. Das Neuenhagener Mühlenfließ wurde im Mittelalter aus der Erpe, die während der letzten Eiszeit entstand, künstlich zu einem schneller fließenden Gewässer umgestaltet. Ein alter Arm der Erpe verläuft noch parallel zum Neuenhagener Mühlenfließ. Ein Teil des Erpetals wurde schon 1983 unter Naturschutz gestellt. 1949 wurde dann das gesamte Erpetal zum Naturschutzgebiet, 1957 zum Landschaftschutzgebiet, erklärt. Der Erpewanderweg ist Teil des Europäischen Fernwanderwegs E 11 und des Berliner Hauptwanderwegs "Der grüne Pfad". Im Erpetal gibt es viele Arten wildwachsender Farn- und Blütenpflanzen, Amphibien und seltene Vögel.