zur Startseite gehen
Das Wetter in Köpenick

Die Geschichte Köpenicks

Vorwort

Es ist eine alte Tatsache, daß die meisten Menschen am wenigsten in der Geschichte ihrer engsten Heimat Bescheid wissen. In unserer schnelllebigen Zeit interessiert man sich mehr für die alltäglichen Vorkommnisse als für solche Dinge, die nicht nur vor Wochen und Monaten, sondern vor Jahrhunderten, ja vor einem Jahrtausend vor sich gegangen sind. Nur Wenigen dürfte daher bekannt sein, daß Köpenick noch bis 1920 eine eigenständige Stadt war, bevor diese nach Berlin eingemeindet wurde und daß dieselbe nicht nur auf eine große, sondern auch auf eine interessante Vergangenheit zurückblicken kann.

Die Köpenicker und alle anderen interessierten Leser mit dem wechselvollen historischen Werdegang Köpenicks vertraut zu machen, soll daher Zweck der nachstehenden Kapitel sein. Vor tausend und mehr Jahren sah es in und um Köpenick wesentlich anders aus als heute. Wo jetzt der frohgemute Wanderer seinen Fuß hinsetzt, um die Schönheit unserer Umgebung zu genießen, da hemmte dichter Wald und unwegsames Unterholz den Schritt. Nur die schmalen Wildpfade boten den Bewohnern Gelegenheit, lautlosen Fußes der Jagd nachzugehen. Denn zu jagen gab es in den mächtigen Wäldern mehr als genug. Hier ästen auf den Waldblößen stolze Hirsche mit mächtigem Geweih neben zarten Rehen. Hier hauste der grimmige Wolf und der gewaltige Auerochs. Hier lauerten Wildkatze und Luchs auf ihre Beute. Die fischreichen Gewässer der Spree und Dahme boten reichlich Gelegenheit, dem räuberischen Hecht, dem gewichtigen Blei, dem Zander und vielen anderen Fischarten mit Köder und Netz nachzustellen.


Es stehen Ihnen nun zwei sehr unterschiedliche Fassungen zur Verfügung.


ausführliche Darstellung der Geschichte von Köpenick

Sehr ausführliche Darstellung der Geschichte Köpenicks

Diese Fassung beinhaltet eine sehr ausführliche Darstellung der Geschichte Köpenicks und hat einen Umfang von etwa 12 A4-Seiten inkl. einiger Abbildungen aus damaliger Zeit.
Zeittafel Geschichte Köpenick

Zeittafel - verkürzte Darstellung -

Eine Kurzversion der ausführlichen Fassung in Form einer Zeittafel, bei der die Jahreszahlen und die wichtigsten dazugehörigen Ereignisse stichpunktartig aufgelistet sind.



Quellennachweis:

Meine wichtigste Informationsquelle zur Frühgeschichte Köpenicks stellt das Werk: "Köpenick - Ein Beitrag zur Frühgeschichte Gross-Berlins, Akademie-Verlag GmbH, Berlin, 1962" dar.

In ihm wurden die Ergebnisse der archäologischen Stadtkernforschung in Berlin-Köpenick zusammengefaßt, nachdem das Institut für Vor- und Frühgeschichte der "Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin" in den Jahren 1955-1958 Ausgrabungen auf der Köpenicker Schloßinsel und im Bereich der heutigen Altstadt vorgenommen hatte.

Ergänzende Informationen fand ich in anderen Publikationen wie zum Beispiel: "Schloß Köpenick - Ein Streifzug durch die Geschichte der Köpenicker Schloßinsel, Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum, 4. verbesserte Auflage 1975" sowie Reiseführern und sonstigen Publikationen.

Natürlich habe ich auch das Köpenicker Heimatmuseum aufgesucht und die dort zusätzlich gewonnenen Erkenntnisse in die einzelnen Kapitel integriert.