zur Startseite gehen
Das Wetter in Köpenick

Köpenick von A-Z

Hirschgarten

Zwischen Friedrichshagen und Köpenick liegt der Ortsteil Hirschgarten. Die Villenkolonie wurde im Juni des Jahres 1870 vom Bankier Albert Hirte nach einem Bebauungsplan von Eduard Titz begründet. Die Entstehung der Ortsbezeichnung ist nicht ganz geklärt. Sie soll auf den Namen eines Bankiers Hirsch zurückzuführen sein, der sich hier als einer der ersten eine Villa bauen ließ. Die Villenkolonie gehört zu Friedrichshagen, an dessen Aufschwung sie seit dem Ende des 19. Jahrhunderts teilnahm. In Hirschgarten wurde ein Naturbad errichtet. Es erlangte dadurch besondere Anziehungskraft, daß es eine warme Quelle besaß, die bei Bauarbeiten entdeckt worden war. Zu dieser Zeit entwickelte sich die Kolonie rasch. Als die heiße Quelle versiegte, mußte der Solbadebetrieb jedoch eingestellt werden.