zur Startseite gehen
Das Wetter in Köpenick

Köpenick von A-Z

Katzengrabensteg

Katzengraben KatzengrabenstegDer Katzengrabensteg ist eine Fußgänger- und Radwegbrücke über die Müggelspree, die die Köpenicker Altstadt mit der Ende der 90er Jahre neu bebauten Halbinsel Krusenick verbindet. Das Schrägseilbauwerk wurde im Herbst 2001 fertiggestellt.

Der Mittelpylon steht auf derSüdspitze der Baumgarteninsel. An das östliche Brückenende schließt sich eine Erdrampe an, die zum ca. 1,5 m tiefer liegenden Gelände hinabführt. Der westliche Anschluss erfolgt über eine Rampenbrücke aus Stahlbeton. Der Brückenbelag besteht lediglich aus profilierten Eichenbohlen. Dadurch ist keine Brückenentwässerung notwendig. Die Brückenrampen sind behindertengerecht ausgebaut.

KatzengrabenstegUrsprünglich war geplant, damit auch einen Zugang zur Baumgarteninsel zu ermöglichen, die bislang nur per Boot erreichbar ist. Aus Kostengründen hatte man darauf aber verzichtet und später aufgrund der Proteste der dort hausenden Laubenpieper.

Katzengrabensteg Stützweiten: 58,50 m / 50,70 m = 109,2 m; Nutzbare Breite: 3,00 m;
Pylonhöhe: 26,85 m

Kosten: ca. 2,2 Mio. DM. 1,5 Mio DM wurden im Rahmen eines städtebaulichen Vertrages im Zusammenhang mit der Wohnbebauung „Am Krusenick“ finanziert. Der Investor übernahm damit die Verpflichtung, eine fußläufige Verbindung zur Altstadt Köpenick zu schaffen. 700.000 DM wurden zu gleichen Teilen durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und den Bezirk Treptow-Köpenick finanziert.

Katzengrabensteg im Nebel
Katzengrabensteg im Nebel I
Katzengrabensteg im Nebel
Katzengrabensteg im Nebel II
Katzengrabensteg im Nebel
Katzengrabensteg im Nebel III
Frau auf dem Katzengrabensteg im Nebel
Frau auf dem Katzengrabensteg im Nebel
Radfahrerin auf dem Katzengrabensteg im Nebel
Radfahrerin auf dem Katzengrabensteg im Nebel
Katzengrabensteg
Katzengrabensteg
Katzengrabensteg
Katzengrabensteg
Mai 2017